Verträge und Lizensierung

Bei der Entwicklung und dem Schutz Ihres geistigen Eigentums (IP), sollen Sie mit Verträgen vorsichtig sein. Verträge und IP gehen Hand in Hand. Die Risikobereiche sind Verträge zum Beispiel mit Mitarbeitern und Auftragnehmern, Entwicklungsvereinbarungen, Web-Design-Vereinbarungen, Vereinbarungen Ihren Produkt oder Ihre IP an ein anderes Unternehmen (Lizenzen-out) zu lizenzieren, Vereinbarungen einen Produkt oder IP von einen anderen Unternehmen (Lizenzen in) zu lizenzieren, Vertriebsvereinbarungen, Domain-Namen- und Markenlizenzvereinbarungen, und Patentlizenzen, Cross-Lizenzen und Pools.

Jedes Mal, wenn Sie Mitarbeitern, Auftragnehmern, Beratern oder andere Unternehmen Ihre IP zu entwickeln (zum Beispiel einem Auftragnehmer zu Softwaren schreiben) benutzen, ist es wichtig einen Vertrag mit dem Person oder Unternehmen vor der Arbeitsbeginn zu haben.

Die grösste ökonomische Wert der IP kommt von seiner Verwendung bei der Lizenzierung.

Ein Lizenzvertrag ist eine schriftliche rechtliche Vertrag, mit dem der Lizenzgeber, die der Inhaber eines Urheberrechts, know how, Patent, Dienstleistungsmarken, Warenzeichen oder anderes geistiges Eigentum ist, ermöglicht einem Lizenznehmer Kopien des Originals zu verwenden, herstellen oder verkaufen . Solche Vereinbarungen beschränken normalerweise den Umfang oder Bereich des Lizenznehmers und festlegen, ob die Lizenz exklusiv oder nicht-exklusiv ist, und ob der Lizenznehmer Lizenzgebühren oder eine andere Gegenleistung im Austausch zahlen wird.

Wir bieten die folgende Leistungen:

  • Verhandlung und Ausarbeitung von IP-Verträge und Vereinbarungen
  • Rechtsberatung.

Bei weiteren Fragen  stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.